„Man muss der Jugend genügend Freiheit lassen, damit sie nach einer individuellen Initiative handeln kann. Verschaffen wir ihr also die Mittel, indem wir ihr die Freiheit lassen, schöpferisch zu wirken. Damit aber das individuelle Handeln sowohl frei als auch fruchtbar sei, muss es auf bestimmte Grenzen beschränkt und bestimmten Regeln unterworfen werden, die in eine notwendige Richtung weisen. Diese Regeln müssen von der gesamten Institution beachtet werden“

Maria Montessori

Die Mittel- und Sekundarstufe

Schulleben

Freiarbeit und Fachunterricht

Die Freiarbeit stellt auch weiterhin die zentrale Unterrichtsform dar. Durch eine klare Strukturierung des Arbeitsablaufes bietet sie Orientierung und Sicherheit.

In der Freiarbeit werden sprachliche und mathematische Kenntnisse erworben und vertieft, es findet die Auseinandersetzung mit Fragen der Geschichte, der Gesellschaft und der Wirtschaftswelt statt. Sie ist der Rahmen für eine Vielfalt von Referaten, die die Jugendlichen erarbeiten.

Neben der Freiarbeit, in der auch Englisch gelernt wird, gewinnt der Fachunterricht an Bedeutung, der nun auch im Stundenplan ausgewiesen ist. Innerhalb des Fachunterrichts kann es Lektionen/Lehrvorträge geben, es kann aber auch projektartig oder nach den Prinzipien der Freiarbeit gearbeitet werden.

Fachunterricht gibt es, wie schon in der Grundschule, in Sport und Religion, dazu kommen der naturwissenschaftliche Lernbereich (Physik/Chemie/Biologie) und die praktischen Fächer (Soziales, Werken/Textiles Gestalten, Wirtschaft und Technik).

Zusätzlich können sich unsere Schüler für Latein und Spanisch entscheiden oder sich im Chor oder in der Schulband engagieren.

Lernfortschritt und IzEL

Große Arbeit

 Präsentation der Großen Arbeit

Ein Höhepunkt in der Laufbahn unserer SchülerInnen ist die Präsentation ihrer „Großen Arbeit“. Hier stellen sie einer größeren Schulöffentlichkeit und einer Jury, in der auch Vertreter der Wirtschaft sitzen, eine Arbeit vor, die sie in der zweiten Hälfte des achten Schuljahres in Begleitung eines Mentors erstellt haben. Dabei können sie zeigen, was sie gelernt haben: ein selbst gewähltes Thema eigenständig zu erarbeiten und zu dokumentieren sowie zu reflektieren und öffentlich vorzutragen. Die Arbeit besteht in der Regel aus einem praktischen und einem schriftlichen Teil. Für die Arbeit und ihre Präsentation wird eine Urkunde verliehen.

Abschlüsse

Seiteneinstieg

Da wir nur einzelne Plätze für SeiteneinsteigerInnen anbieten können, beraten unsere Lehrkräfte Eltern persönlich, wenn ein Platz in einer Klasse frei wird.

Gerne können interessierte Eltern, die sich um einen Platz auf der Warteliste bewerben möchten, die Informationsmöglichkeiten beim Tag der Offenen Tür oder das Scola-Angebot nutzen.

Informationsmöglichkeiten zu unserer Sekundarstufe:

  • diese Internet-Seite
  • Besuch von Scola-Abenden
  • Tag der Offenen Tür immer am Samstag vor dem 1. Advent

Kosten

Eine detaillierte Kostenübersicht finden Sie auf unserer Startseite unter Downloads.