„Der Weg, auf dem die Schwachen sich stärken, ist der gleiche wie der, auf dem die Starken sich vervollkommnen.“

Maria Montessori

Der Kindergarten
im MONTESSORI Zentrum Nürnberg

Unser Kindergarten mit vier Gruppen ist eine vorbereitete Umgebung für Kinder im Alter von 3 Jahren bis zur Einschulung. In vier altersgemischten Gruppen leben und lernen 25 Kinder miteinander.

Die Kindergartenkinder gehören jeweils einer festen Gruppe an. Die Pädagog*innen des Kindergartens sind ebenfalls einer festen Gruppe zugeordnet. Die Kinder haben bei ihrem Eintritt in den Kindergarten zunächst verlässliche Hauptbezugspersonen in ihrer Gruppe und können sich dann, wenn sie an Sicherheit und Vertrauen gewonnen haben, den weiteren Pädagog*innen im Kindergarten zuwenden.

100

Kindergartenkinder in unseren 4 Gruppen: Löwenzahn, Klatschmohn, Kornblume, Ringelblume

Die Altersgruppe 3 bis 6 Jahre

Der Lern- und Lebensraum in unserem Kindergarten ist so strukturiert und gestaltet, dass er den Kindern Sicherheit und Orientierung gibt. So können die Kinder die zahlreichen und vielfältigen Gelegenheiten zu selbst initiierter Aktivität, zu Spiel und Arbeit für sich, im Zusammensein mit anderen Kindern und mit den Pädagog*innen nutzen. Die intensive und konstruktive Zusammenarbeit aller Beteiligten sowie der kontinuierliche Austausch schaffen den Rahmen für das tägliche Leben und Lernen in der Gemeinschaft.

Das besondere Merkmal dieser Materialien ist die Isolierung der

In dieser Entwicklungsphase werden alle, im Unterbewusstsein verankerten (absorbierten) Fähigkeiten verarbeitet, bewusst gemacht, analysiert und perfektioniert.

Damit entstehen neue Sensibilitäten und Lernphasen. Diese steuern folgende Interessen der Kinder:
MONTESSORI-Stock_44
MONTESSORI-Stock_55

Die vorbereitete Umgebung im Innenraum

Der Lern- und Lebensraum in unserem Kindergarten ist so strukturiert und gestaltet, dass er den Kindern Sicherheit und Orientierung gibt. So können die Kinder die zahlreichen und vielfältigen Gelegenheiten zu selbst initiierter Aktivität, zu Spiel und Arbeit für sich, im Zusammensein mit anderen Kindern und mit den Pädagog*innen nutzen. Die intensive und konstruktive Zusammenarbeit aller Beteiligten sowie der kontinuierliche Austausch schaffen den Rahmen für das tägliche Leben und Lernen in der Gemeinschaft.

Die vorbereitete Umgebung draußen

Außer den Räumlichkeiten im Haus, die gruppenübergreifend genutzt werden, haben die Kinder die Möglichkeit im Garten zu sein. Klettergelegenheiten, eine Wasserstelle, Sandkästen und Hügel laden zum Bewegen und „Sich-Ausprobieren“ ein.

Kindergartenleben

Der Tagesablauf ist klar strukturiert und täglich gleich. Das gibt den Kindern Sicherheit. Sie wissen stets, was als Nächstes kommt.

Morgens zwischen 07:30 Uhr und 08:45 Uhr in der Garderobe
Ankommen
Unser Kindergarten hat zwei Eingänge und die 100 Kindergartenkinder verteilen sich beim Bringen und Abholen gleichmäßig. So ist diese Übergangssituation für alle Beteiligten ruhig und entspannt. Für jedes Kind gibt es einen gruppenraumnahen Garderobenplatz für Kleidung und Schuhe sowie mehrere Bänke in Sitzhöhe der Kinder in den bodentiefen Fensternischen. Die Garderobe ist, wie jeder andere Raum, in dem sich die Kinder aufhalten, ein pädagogischer Raum.

Die Pädagog*innen erwarten die Kinder am Eingang zur Garderobe, begrüßen sie und ihre Eltern, erfahren oft kurz das Wichtigste und übernehmen nach Abschied und Abschiedsritualen die Kinder. Die Pädagog*innen begleiten die Kinder beim Umkleiden – ganz im Sinne der Montessori-Pädagogik: sie geben so viel Hilfe, wie sie das einzelne Kind im Moment braucht, um den nächsten Handgriff selbst tun zu können. Danach gehen die Kinder direkt in ihren Gruppenraum.
Morgens zwischen 07:30 Uhr und 08:45 Uhr in der Garderobe
Frühstück
Während des Vormittags steht für die Kinder ein vorbereiteter Frühstückstisch bereit. Dort können die Kinder frühstücken, wenn sie Appetit haben.
Freiarbeit
Während der Freiarbeitszeit halten sich die Kinder vorwiegend in ihrem Gruppenraum auf. Auch die Logien und der Garten stehen den Kindern in dieser Zeit zur Verfügung. Gezielte Bewegungsangebote finden im Bewegungsraum statt.

Die Kinder wählen selbständig ihre Tätigkeiten und Spielpartner*innen und auch die Angebote der Pädagog*innen. Diese beobachten genau, schaffen eine den Interessen der Kinder entsprechende vorbereitete Umgebung, stellen das Material vor, aktualisieren und ergänzen es. Das kann mit einem einzelnen Kind oder mit einer kleinen Gruppe geschehen. Die Angebote für die Kinder orientieren sich sowohl an Jahres- und Festzeiten als auch an den Interessensschwerpunkten der Kinder. Das forschende Entdecken der Umwelt, das konkrete Erfahrungslernen und das handlungsorientierte Lernen stehen dabei im Vordergrund.

Es gibt bei aller Wahlfreiheit eindeutige Regeln, an denen sich Kinder und Erwachsene orientieren. Diese Regelungen sind für alle Beteiligten, gerade bei der freien Wahl, in vielen Bereichen hilfreich. Sie bilden den Rahmen – einen Teil der vorbereiteten Umgebung.

In der Freiarbeitszeit haben die Kinder die Möglichkeit Montessori-Materialien aus folgenden Bereichen zu wählen und damit zu arbeiten:
- Aktivitäten des praktischen Lebens
- Sinnesmaterial
- Sprache
- Mathematik
- Natur und Wissenschaft
- Kunst und Kultur
- Bewegung
- Musik
Bewegungsraum
Angebote im Bewegungsraum runden die Möglichkeiten zur Aktivität ab.
Garten
Den ganzen Tag über können die Kinder den Garten nutzen und so im Freien Erfahrungen im Bereich Bewegung und Verfeinerung der Bewegung machen sowie die Natur zu den verschiedenen Jahreszeiten erleben.
Mittagessen
Das Mittagessen gibt es für alle Kinder in ihrem jeweiligen Gruppenraum. Anschließend ruhen sich einige Kinder aus, andere widmen sich den Materialien im Gruppenraum oder gehen zum Spielen in den Garten.
Pünktlich um 11:30 Uhr und ab 12:45 Uhr im Stundentakt bis 16:00 Uhr, freitags bis 15:00 Uhr
Abholung aus dem Kindergarten
Pünktlich um 11:30 Uhr und dann ab 12:45 Uhr können Eltern ihre Kinder zu jeder vollen Stunde abholen; das Abholen bzw. Anziehen begleiten die Pädagog*innen ebenso wie beim Ankommen: die Kinder haben genügend Zeit um sich anzuziehen um dann „punktgenau“ fertig zu sein, wenn Mama oder Papa zum Abholen kommen.

So werden es von Stunde zu Stunde weniger Kinder in den Gruppen. Die Kinder, die noch da sind, genießen es „ihre“ Pädagog*in „für sich zu haben“ und beim Material- und Tätigkeitsangebot aus dem Vollen schöpfen zu können.

Das letzte Kind verlässt montags bis donnerstags um 16:00 Uhr, freitags um 15:00 Uhr den Kindergarten.
Pünktlich um 11:30 Uhr und ab 12:45 Uhr im Stundentakt bis 16:00 Uhr, freitags bis 15:00 Uhr

Zusammenarbeit mit den Eltern

Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern ist ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit im Kindergarten. 

Im Jahresverlauf werden folgende Gespräche für Eltern angeboten:

  • Kennenlerngespräch bei Neuaufnahme
  • Eingewöhnungsendgespräch
  • Umfangreiches Entwicklungsgespräch
  • Abschlussgespräch zum Ende der Kindergartenzeit
  • Für aktuelle Bedarfe: 20-Minutengespräch

Öffnungszeiten während der Schulzeit

Montag bis Donnerstag von 07:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag von 07:30 Uhr bis 15:00 Uhr
Innerhalb dieser Zeiten buchen Sie für Ihr Kind tägliche Besuchszeiten; aus der daraus errechneten wöchentlichen Gesamtbuchungszeit ergibt sich dann die monatliche Gebühr für den Kindergarten.

Ferienzeiten

Ca. vier Wochen vor den Sommerferien erhalten Sie eine Abfrage, ob Ihr Kind in den Zeiten der Sommerferien in denen der Kindergarten geöffnet hat, die Einrichtung besuchen wird.

Schließzeiten

während der gesamten Herbstferien (Oktober/November), dies ist die Fortbildungswoche für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
während der gesamten Weihnachtsferien (Dezember/Januar)
in der zweiten Woche der Osterferien
drei Wochen in den Sommerferien (August)

Aufnahmeverfahren

Für die Bewerbung um einen Platz in unserem Kindergarten bieten wir ab Herbst jeden Jahres Hausführungen außerhalb der regulären Öffnungszeiten sowie Informationselternabende an, damit Sie unsere Einrichtung besser kennenlernen können.
Hausführungen
Bei Hausführungen in kleinen Gruppen haben Sie die Möglichkeit, den Kindergarten kennen zu lernen. Sie können sich die Räumlichkeiten ansehen, mit Mitarbeiter*innen sprechen und erhalten Informationen u. a. zum Tagesablauf, zu den Öffnungszeiten und den Kosten.
Informationselternabend
Beim Informationsabend erhalten Eltern Grundlagenwissen zur Montessoripädagogik. Sie erfahren, wie die Montessori-Pädagogik in unserem Kindergarten umgesetzt wird. Gerne beantworten wir in diesem Rahmen Ihre Fragen.

Bewerbung

Formulare zur Bewerbung um einen Kindergartenplatz für kommenden Herbst erhalten Sie unter Downloads. Die ausgefüllte Bewerbung geben Sie bitte in der Zeit von Dezember bis Ende Januar ab. Wir nehmen Bewerbungen immer für den folgenden September an. Frühere Bewerbungen sind nicht nötig. Der Zeitpunkt des Eingangs der Bewerbung bis zum 31.01. ist nicht relevant für eine Aufnahme Ihres Kindes in den Kindergarten.


Bewerbungsschluss ist der 31. Januar des Jahres, in dem Ihr Kind in den Kindergarten aufgenommen werden soll.

Alle bis Bewerbungsschluss eingegangenen Bewerbungen sind gleichberechtigt im Aufnahmeverfahren.
Das Aufnahmeverfahren für 2024/2025 ist beendet. Es sind für 2023/2024 und 2024/2025 alle Kindergartenplätze vergeben.
Auswahlkriterien
unsere Krippenkinder
Geschwisterkinder unserer Kinderkrippen- und Kindergartenkinder
die bestehenden Gruppenzusammensetzungen
das Alter Ihres Kindes zum Aufnahmezeitpunkt
Wir wählen so aus, dass wir eine ausgewogene Alters- und Geschlechtsmischung in den vier Gruppen erhalten.
Beginn
Kindergartenbeginn ist in der Regel im September. Den ersten Kindergartentag legen, aufgrund der Eingewöhnungszeiten, die Mitarbeiter*innen fest. Der Termin wird den Eltern bei der Einschreibung mitgeteilt.

Was Sie noch wissen sollten

Da wir aufgrund der Vielzahl von interessierten Eltern keine individuellen Führungen während der Betriebszeiten des Kindergartens machen, bitten wir Sie, die Hausführungen und die angebotenen Informationselternabende zur Besichtigung und Information zu nutzen. Während dieser Veranstaltungen können Sie die Bewerbung um einen Kindergartenplatz bei uns abgeben.

Bis bald!
In Ihrem Kindergarten
im
MONTESSORI Zentrum Nürnberg.

Durchsuchen Sie die Website des MONTESSORI Zentrum Nürnberg

MONTESSORI Zentrum Nürnberg

Kontakt zur Geschäftsstelle

Anschrift:

MONTESSORI Förderkreis Nürnberg e. V.
Dr.-Carlo-Schmid Straße 120-130
90491 Nürnberg

Fon: 0911 580 547-10

Montag bis Freitag: 8:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Kontakt zur Schule

Fon: 0911 580 547-20

Fax: 0911 580 547-27

Krankmeldungen: 0911 580 547-28

Kontakt zum Kinderhaus

Fon: 0911 580 547-30

Fax: 0911 580 547-27

Deine Karriere als Erzieher*in, Kinderpfleger*in oder Integrationsbegleiter*in
im Kinderhaus, der Mittagsbetreuung
und dem Hort oder
als Klassenlehrkraft, pädagogische Fachkraft
oder Schulbegleiter*in
in der Primar- oder Sekundarstufe
des MONTESSORI Zentrum Nürnberg!

Arbeiten bei MONTESSORI -
mehr als ein Job!

Unser Ziel ist es die Kinder entsprechend ihrer Voraussetzungen individuell zu fördern und bis zu dem ihren jeweiligen Fähigkeiten entsprechenden Schulabschluss zu begleiten. Das Lernen sehen wir als aktiven Prozess, der vom Kind ausgeht und Selbständigkeit verlangt und fördert. Die Kinder können ohne Noten und im eigenen Tempo ihre individuellen Fähigkeiten entwickeln und ihre Persönlichkeit bilden.

Komm jetzt in unser Team!

Kindergarten
im
MONTESSORI Zentrum Nürnberg

Adresse

Dr.-Carlo-Schmid-Straße 81
90491 Nürnberg

Kontakt

Pädagogische Leitung Kindergarten:
Christina Muschaweck

Verwaltung Kindergarten:
Verena Stahl

Mail: kinderhaus(at)montessori-nuernberg.de

Fon: 0911 580547-32